@FDP Laatzen – netter Versuch, Transparenz sieht aber anders aus

In der Ratssitzung am 19.04.2012 hat Herr Gerhard Klaus (Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat Laatzen) eine Rede zum Haushaltsplan 2012 gehalten. Um zu zeigen, dass auch die FDP transparent arbeiten kann, hat Herr Klaus in der Sitzung angekündigt, dass seine Rede ebenfalls im Internet veröffentlich wird.

Neugierig kann man sich auf die Suche nach dieser Rede begeben. Das habe ich heute getan und habe die Seite http://www.fdp-laatzen.de/ aufgerufen. Auf der ersten Seite gibt es nur einen Willkommenstext. Keinen Hinweis zu aktuellen Informationen.

Wo findet man die Rede? Vor allem wenn der Benutzer gar nicht weiß, dass es so etwas neumodisches von Herrn Klaus gibt?

Ich musste erst einmal suchen. Termine? Nein! Presse? Nein! Fraktion? Nein! Alles Punkte, wo man die Rede hätte erwarten können. Eigentlich gehört so etwas auf die Startseite, um gleich zu zeigen, dass es die FDP Laatzen noch gibt und diese auch aktiv ist.

Finden können Sie die Rede unter “Anträge Fraktion” und dann “19.04.2012  Haushalt 2012”. Leider überhaupt nicht sprechend liebe FDP und somit überhaupt nicht transparent.

Immerhin hat zumindest die FDP etwas veröffentlicht. Bei der SPD, den Grünen oder CDU wurde nichts veröffentlicht.

Liebe Parteien in Laatzen und darüber hinaus. Transparenz bedeutet nicht, irgendetwas möglichst versteckt im Internet zu veröffentlichen! Wenn Sie wirklich die Bürger informieren möchten, dann machen sie es den Besuchern ihrer Webseite einfach an die verschiedenen Informationen zu gelangen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Vielen Dank

Heiko Schönemann

Update:
Leider ist dieser Eintrag falsch verstanden worden. Ich wollte die FDP nicht “bashen”. Mein Antritt war, die Rede / die Information, dass die FDP überhaupt etwas schreibt bekannt zu machen und Schwachstellen aufzeigen. Liebe FDP, gerne berate ich euch, wie ihr eure Informationen besser und zielgerichteter veröffentlichen könnt. Für das gemeinsame Ziel, Laatzen zu verbessern.

10 Kommentare zu „@FDP Laatzen – netter Versuch, Transparenz sieht aber anders aus

  • naja, das sind 2 klicks, man hätte es auf der startseite noch besser darstellen können aber das ist gemecker auf hohem niveau imho. so ein parteienbashing haben wir als piraten nicht nötig.

    • Hallo Andreas,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Es geht mir hier nicht um “Parteibashing”. Aus diesem Grund habe ich den Artikel bereits aktuaisiert. Die FDP war außer den PIRATEN die einzige Partei, die überhaupt etwas von der Ratssitzung veröffentlich hat. Nur leider an einer ungüstigen Stelle. Vielleicht nimmt die FDP ja kontakt zu mir auf und vielleicht “klauen” Sie ein paar Ideen der PIRATEN in Laatzen. Damit würden dann schon zwei Parteien transparenter arbeiten.

      lg

      Heiko

  • Wie jetzt, wird bei der FDP um Transparenz gebuhlt?
    ich mein wer seine Rede abliest, kann es ja reinstellen, was ist aber mit den Leuten die frei reden?

    Leider bisschen polemisch und kokettiert so Transparenz zu fordern, zumal ja die Verwaltung ein Protokoll schreibt, dass die gesamte Sitzung wiedergibt.

    FDP Bashing ist ja zur Zeit in Mode…

    • Hallo Herr Pohl,

      vielen Dank für Ihren konstruktiven Beitrag und dem Vergleichen von Äpfeln mit Birnen.

      In diesem Artikel geht es nicht darum ob jemand frei geredet oder abgelesen hat, geschweige denn, wer das Protokoll schreibt. Der Vergleich wird von Ihnen aus einem anderen Grund gezogen … -richtig?

      Es geht hier darum, dass die Parteien gerade ohne die Verwaltung in einem einfach verständlichen Deutsch die Ratssitzungen und Ausschüsse dem Bürger so präsentieren, dass dieser informiert ist.

      Hier gehört meiner Ansicht nach auch dazu, dass z.B. die verschiedenen Parteien ihre Reden online stellen, da es noch keinen Live-Stream oder Video-Mitschnitt gibt. Auf diese weise können die interessierten Bürger zumindest nachlesen, was die verschiedenen Vertreter zu den einzelnen Positionen gesagt haben. Die Reden stehen nicht im Protokoll, da es sich um ein reines Ergebnisprotokoll handelt.

      Gerne können wir uns zu Thema weiter austauschen. Besuchen Sie doch einen unserer Stammtische oder sprechen Sie mich direkt an.

      Freundliche Grüße

      Heiko Schönemann

  • Sie reden immer so, als wüssten sie besser Bescheid darüber was der Bürger möchte als jede andere Partei, ja vielleicht sogar der Bürger selbst, finden Sie das nicht ein bisschen überheblich, hochmut kommt ja bekanntlich vor dem fall.

    Danke, bin bei ihren Treffen die ja in der Woche um 12:00uhr stattfinden, leider wie fast jeder, auf der Arbeit.

    Lieber dort ansetzen, als den “Oberlehrer der veröffentlichten reden” raushängen zu lassen.

    Es war mal interesannter, jetzt leider mehr und mehr populistischer.

    • Lieber Herr Pohl,

      bei unserer Partei darf jeder mitmachen und sich einbringen. Sie könnnen sich somit auch einbringen und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir gemeinsam für eine bessere Information der Bürger in Laatzen kämpfen.

      Der Bezug auf den “Piraten-Stammtisch” hat nichts mit den öffentlichen Gruppentreffen der Gruppe DIE LINKE. und PIRATEN (GLuP) zu tun. Die Termine der Stammtische in der Region Hannover können Sie hier http://www.piratenhannover.de/category/aktuell/terminuebersicht sehen.

      Ich freue mich Sie vielleicht auf dem nächsten Stammtisch (nicht Gruppentreffen) zu sehen.

      Freundliche Grüße

      Heiko Schönemann

  • Hallo Heiko,
    Also ich finde du hast alles richtig gemacht. Schön das die FDP was online stellt, aber wie du schon sagtest sollten Sie es auch so reinstellen das man es leicht findet.
    Du machst da eine echt gute Arbeit. Man bleibt immer auf dem aktuellen Stand, da du deine Seite auch mit Hilfe von Facebook publik machst.
    Mach weiter so.

    LG Steffen

  • Bei den anderen darf auch jeder mitmachen usw. versteh nicht warum da immer von euch drauf hingewiesen wird.

    Sie können ja gern kämpfen für Informationen die keinen interessieren, bzw. Im Nirvana des www landen.

    Wann stellen Sie denn mal einen ordentlichen Antrag? Das ist doch ein Teil davon warum Sie gewählt wurden, und nicht um polemisch drauf hinzuweisen, dass der oder die jenige was nicht so gemacht hat, wie gern von Ihnen gewünscht. Nur wenn man den Stempel “polemische Nervensäge” dann irgendwann bekommt, sieht es um eigene Anträge(die hoffentlich mal bald kommen) bestimmt nicht sehr rosig aus.
    Herr Dreyer wollte doch helfen?(laut Bericht)

  • Frage: Warum wird denn Frau Hendrich ausgeschlossen, oder ist sie auch bei den Stammtischen? Ich bezweifle es.

    es geht ja um die Gruppe, Stammtische sind ja auch mit anderen Regionspiraten, daher ziemlich unwichtig für mich, weil die Themen ja u.a. Ganz andere sind..

    • Sehr geehrter Herr Pohl,
      ich bin als Abgeordneter der Piratenpartei in der Region Hannover auch öfters auf den Stammtisch Vahrenwald. Leider kann ich nur aller 14 Tage kommen. Es gibt durchaus Themen die Laatzen indirekt oder Direkt betreffen in der Region Hannover. Über die könnten wir dann reden. Mitglieder des Stadtrates sind evtl. auch da.

      Das nur zur Info.

      Bis dann
      LG von Jürgen Hey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.