PM: Piraten begrüßen den Neustart von Laatzen auf Facebook

Die Piraten Laatzen begrüßen die Wiedereröffnung der Facebook-Seite Laatzen (https://www.facebook.com/Laatzen) „Endlich ist es wieder möglich, die Social Community nach Laatzen zu holen“ sagt Piraten Ratsmitglied Heiko Schönemann. „Viel zu lange war dieses moderne und beliebte Kommunikationsmittel aus dem Leben der Laatzener verschwunden. Wenn darüber nun noch konkrete Ratspolitik und Verwaltungstätigkeit transportiert wird, ist das ein Schritt zu mehr Transparenz in der Verwaltung.“

Thomas Gundelbacher, Direktkandidat für Laatzen zu Bundestagswahl 2013, ergänzt: „Natürlich bleiben unsere Bedenken ob der Datensammelwut von Facebook bestehen. Hier gilt es unabhängig von der rechtlichen Situation darauf hinzuweisen, mit der Verbreitung persönlicher Daten sparsam zu sein. Es wäre vorbildlich von der Verwaltung, auf ihrer Seite darauf besonders aufmerksam zu machen.“

„Die Piraten sind die Datenschutzpartei schlechthin. Ob ACTA, Indect, oder der Weitergabe von Meldedaten (Bestandsdatenauskunft), mehr und mehr versucht der Staat in das Recht auf personelle Selbstbestimmung einzugreifen. Hier gilt es immer wieder, die Bürger auf die Gefahren staatlichen Handelns aufmerksam zu machen. Und dazu anzuhalten, nicht mehr von ihren Daten preis zu geben, als zwingend notwendig“ so Gundelbacher weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.